Spielbericht Damen: TSV München-Solln 2019-11-10

11.11.2019 07:49 von Carolin Fisch

SCV baut Siegesserie aus – 4:2 gegen TSV München-Solln

Bei eisigen Temperaturen traten die Damen des SC Vierkirchen am vergangenen Sonntag zum letzten Flutlichtheimspiel der Hinrunde gegen den TSV München-Solln an. Am Ende der Partie konnten die Vierkirchnerinnen den fünften Sieg in Folge verbuchen und ihre Siegesserie weiter ausbauen. Mit 4:2 besiegte das Team um Trainer Stobrawe die Gäste aus dem Münchner Süden. In einem kampfbetonten Spiel gingen beide Mannschaften von Beginn an engagiert in die Zweikämpfe, wobei die Gastgeberinnen auf dem wetterbedingt schwer bespielbaren Rasen meist die Oberhand behielten. So auch in der 7. Spielminute: Carolin Fisch wurde im Strafraum gefoult und verwandelte den anschließenden Elfmeter zur 1:0-Führung. Nach 20 gespielten Minuten konnten die Gäste nach einer Unachtsamkeit der SCV-Hintermannschaft ausgleichen, doch der Ausgleich hielt nicht lange. Zehn Minuten später wurde Fisch schön freigespielt und brachte mit einem Schuss ins lange Eck erneut ihre Mannschaft in Führung. Doch auch dieser Zwischenstand konnte lediglich wenige Minute verwaltet werden und der TSV Solln glich mit einer schönen Einzelleistung erneut aus (36. Minute). Die Vierkirchnerinnen ließen sich jedoch nicht beirren und steckten den Rückschlag schnell weg. Allen voran Stobrawe und Schranner konnten die entscheidenden Duelle im defensiven Mittelfeld für sich entscheiden und setzten kurz vor der Pause erneut Fisch mit einem langen Ball in Szene. Die Stürmerin legte im Sechzehner quer auf Perchtold, die zur 3:2- Führung einnetzte (40. Minute). Nach der Pause drückten die Schwarz-Gelben nun auf einen weiteren Treffer, während der TSV Solln nur bedingt torgefährlich werden konnte. In der Schlussphase der Partie tauchte Fisch erneut vor dem Kasten der Gäste auf, umkurvte die Torhüterin und Perchtold drückte den Ball schließlich hinter die Linie (80. Minute). SCV Trainer Stobrawe war mit der Leistung seines Teams sehr zufrieden: “Wir haben heute den Sieg mehr gewollt als der Gegner. Ich habe schöne Tore, schöne Vorlagen und tolle Einzelleistungen gesehen. Die ganze Mannschaft hat derzeit eine super Einstellung und nach fünf Siegen viel Selbstvertrauen. Das war heute der Schlüssel zum Erfolg”. Vierkirchen springt damit auf Platz 4 der Bezirksliga-Tabelle. Die zweite Mannschaft des SC Vierkirchen konnte bei der DJK Pasing einen wichtigen Punkt im Tabellenkeller sichern. Das Spiel endete 2:2. Die Tore erzielten Just und Kriegler.

Stenogramm: Reisner – Verscht, Wianski, Schreiner, Miksch – Fladung, Schranner, Stobrawe, Betz (60. Nefzger) – Perchtold, Fisch (80. Breitenberger)

Zurück